Diesen tollen Award habe ich von Animalheart bekommen

Stunk im Schweinchenrudel !?!

 

Meerschweinchen leben im Normalfall gerne im Rudel und dies ist auch sehr harmonisch.

Streit kann es immer mal geben, das kommt in den besten Schweinchenrudel vor ;), mit einigen einfachen Tricks kann man Abhilfe schaffen.

Sollte es zu Streitigkeiten kommen, geht es meist um die Rangordnung innerhalb der Gruppe, sehr oft, wenn eine neues Tier

dazugesetzt wird.

Eine klare Rangordnung ist wichtig, deshalb sollte von uns Menschen nicht immer gleich eingegriffen werden. Man kann

natürlich dabeibleiben und die Situation beobachten. Denn jedes Eingreifen, dass heißt wieder aus der Gruppe nehmen, weil man

Angst um das Tier hat, unterbricht die Zusammenführung und beim Wiedereinsetzen begingt alles von vorne. 

Ich rate deshalb meist nicht zuzuschauen, sondern die Tierchen alleine zu lassen.

Auch wenn dann ein Öhrchen blutig ist, aber ansonsten Ruhe in der Gruppe, das betroffene Meerli in der Gruppe lassen und erst

am nächsten Tag verarzten, etwas Bepanthen-Heilsalbe auftragen und gleich wieder zurücksetzen.

 

Die Schweinchen senden deutliche Warnsignale an ihren Gegenüber aus.

Sie laufen seitlich mit wiegendem Gang, aufgeplustern, um größer auszusehen, auf den vermeintlichen Gegner zu.

Dabei heben sie den Kopf, klappern mit den Zähnen und brommseln laut. Meist geht es Harmlos aus.

 

 

Tipp zur Zusammenführung

 

Für eine Gruppenhaltung ist es immer ratsam zu mehreren Weibchen einen Kastraten zu setzen.

Aber da bitte, auch nur Einen.

In eine bestehende Gruppe ist es meist unproblematischer ein Jungtier dazu zu setzen, als ein Ausgewachsenes.

Ein Jungtier ordnet sich in der Regel schnell unter. Wenn man ein älteres Tierchen dazusetzt, ist es unbedingt ratsam

dies auf einem möglichst neutralem Gebiet zu tun. Wenn Sie ihre Tiere gut kennen, wissen Sie welches eher ruhig ist oder welches quirlig,

suchen sie das neue Tier danach aus, also nicht gerade das gleiche Temperament.

 

Mit einigen Umbaumaßnahmen im Gehege, kann man Streitigkeiten auch vermeiden

 

Ganz wichtig auf jedenfall viel Platz mit mehreren Versteckmöglichkeiten, wie verschiedene Häuser und Röhren aus Kork oder Holz,

verschiedene Ebenen ermöglichen den Tieren sich aus dem Weg oder den Augen gehen zu können.

Öfter mal was anderes

Meerschweinchen sind neugierig und erkunden gerne, deshalb die Einrichtungsgegestände ab und zu an andere Orte stellen und auswechseln,

oder mal was Neues dazustellen.

Schon die einfachsten Dinge bieten sich an, mal eine alte Blumenschale aus Ton, oder eine alte Kiste mit 2 Löchern oder Abwasserrohre mit

und ohne Verzweigung, im  Baumarkt immer die Augen offenhalten.

Das Frischfutter auf mehrere Plätze im Gehege verteilen. Verschiedene kleine Heunester anbieten, wo sie auch kuscheln können.

 

Sollte es dennoch oft zu heftigeren Rangeleien kommen, fragen Sie um Rat bei ihrem TA oder Züchter.

©UllaBecht 02.13

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung